Kartenzahlungen lösen erstmals Bargeld ab

Auch wenn in Deutschland bekanntermaßen noch immer eine hohe Affinität zum Bargeld herrscht, so bleibt auch festzustellen, dass die Skepsis vor bargeldlosen Zahlungsmitteln mehr und mehr schwindet. Somit ist es nicht verwunderlich, dass in 2018 der Anteil der bargeldlosen Zahlungsvorgänge die Barzahlungen im Einzelhandel überholt hat. Dies geht aus einer Erhebung des EHI Retail Institutes hervor.

 

Allen voran die girocard erfreut sich nach wie vor zunehmender Beliebtheit, aber auch Kreditkartentransaktionen folgen diesem Trend. Gründe für diese positive Entwicklung sind zum einen die flächendeckende Verbreitung der kontaktlosfähigen Karten und zum anderen das mobile Bezahlen mit dem Smartphone oder der Smartwatch. Google Pay und Apple Pay befinden sich auf dem Vormarsch, und auch andere Optionen des digitalen Bezahlens befinden sich momentan in der Entwicklung. Wir als WEAT sehen diese Entwicklung naturgemäß gerne und setzen uns auch dafür ein, den Bezahlvorgang zu einem schnellen und komfortablen Erlebnis zu machen. Aus diesem Grund arbeiten wir mit Hochdruck an einer noch innovativeren Art des Bezahlens, dem Mobile-Payment-Hub“. Mit diesem Hub soll der wachsenden Anzahl der digitalen Bezahl-Applikationen eine Plattform gegeben werden, um eine einheitliche Akzeptanzmöglichkeit für die Tankstellenbetreiber zu schaffen. Ein Pilot des WEAT Mobile Payment Hubs soll noch zum Ende des Q3 2019 starten.